Archiv für die Kategorie ‘Wirtschaft’

Martin Schulz – bedingungslos für soziale Gerechtigkeit?

In den eigenen Reihen war Merkel alternativlos. Doch dann tauchte aus dem viel beklagten zähen Einheitsbrei der geschrumpften Volksparteien eine ernsthafte Alternative auf: Martin Schulz. Sigmar Gabriel übergab ihm mit samt der Kanzlerkandidatur auch die Parteiführung und rettete sich auf das frei gewordene beliebte Auswärtige Amt. Das war zwar entgegen der überschwänglichen Lobpreisungen seiner Parteigenossen [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Die Unantastbaren – Verantwortung ohne Haftung?

Schaut man auf den Weltkonzern VW, drängt sich das Bild eines Hochhausabrisses auf. Der Abgasskandal, dessen mittel- und langfristige Folgen von vielen Seiten anfangs klein geredet wurden, hat den einst so gefeierten Autobauer mittlerweile zu einem tragischen Getriebenen gemacht. Das Bittere daran – und für diese Einschätzung muss man wahrlich kein Sozialist und nicht einmal [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Dauerbaustelle Rente

Auf ein Neues. Der Fokus der politischen Auseinandersetzungen in Berlin liegt mal wieder auf dem Thema Rente. Seit Jahrzehnten bricht sich die Rentenproblematik turnusmäßig Bahn zu den obersten Plätzen der bundespolitischen Agenda. Gelöst wurde sie bislang nicht. Und es steht zu befürchten, dass auch dieses Mal nicht mehr dabei herauskommt als ein paar oberflächliche Schönheitsoperationen, [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

TTIP – alles kann, nichts muss

Der Streit um das transatlantische Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) TTIP geht in die nächste Runde. Wirtschaftsminister Gabriel erklärte kürzlich die Verhandlungen für gescheitert, woraufhin er sowohl von Seiten der USA als auch der CDU auf spontanen Widerspruch stieß. Die Sachlage zu diesem Freihandelsabkommen ist vielschichtig und [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Ölpreise sind wie das Wetter: Immer falsch

Als ich heute den Wirtschaftsteil einer Zeitung aufschlug, las ich abermals einen dieser Artikel, die dem Leser suggerieren, man müsse sich vor dem niedrigen Ölpreis fürchten. Derlei liest man ja immer wieder. Doch mit einem gesunden Menschenverstand, dem auch tiefere volkswirtschaftliche Kenntnisse nicht widersprechen sollten, muss man doch darüber stolpern. Da klagt man seit Jahr [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Die EU braucht keine verbalen Zocker

Die hitzige Diskussion um die Rettung Griechenlands zeigt sehr deutlich, wie stark ökonomische Probleme mit der ethischen Ebene verknüpft sind. Allein die gängige Terminologie aktueller Beiträge deckt diesen Zusammenhang auf. Worte wie „ungerecht“, „unsolidarisch“, „demütigend“, undankbar, „Misstrauen“, „Betrug“, „Ignoranz“ und viele mehr gehören mittlerweile zum täglichen Schlagabtausch. Vielleicht geht es mittlerweile mehr um die Rettung [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Vodafone: Oder Kafkas Schloss im 21. Jahrhundert

Wer heutzutage plötzlich nicht mehr unter seiner privaten Telefonnummer erreichbar ist, muss nicht nur seine Freizeit alleine verbringen, sondern gerät schnell in den Verdacht, die Rechnung seiner Telefongesellschaft nicht bezahlt zu haben. Wer gar beruflich unter einer seit vielen Jahren bestehenden Rufnummer nicht mehr erreichbar ist, der hat sogar ein existenzielles Problem: Vom Insolvenzverdacht bis [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Sinn und der Unsinn des Homo oeconomicus

Der gelernte und gewiefte Volkswirt Hans-Werner Sinn fühlte sich im Herbst letzten Jahres dazu berufen, für die derzeit immer heftiger kritisierte Volkswirtschaftslehre eine Lanze zu brechen. Sinn ist Präsident des viel zitierten ifo-Instituts in München, seine Äußerungen gehören hierzulande zu den meist beachteten. Doch sein Rettungsversuch in einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 31. [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Mindestlohn für getarnte Praktika – Agenturen entlarven sich selbst

Das Thema gesetzlicher Mindestlohn hat die Gemüter aus Wirtschaft und Politik schon geraume Zeit beschäftigt, bevor die aktuelle schwarz-rote Bundesregierung sich der Sache endlich angenommen hat und ein Gesetz zu seiner Einführung verabschiedete. Es sieht einen Stundenlohn von mindesten 8,50 EUR vor und gilt seit dem 1. Januar 2015. Verunsicherung und Aufregung macht sich unter [...]

Diesen Artikel weiterlesen »

Keine Angst vor billigem Benzin

Derzeit geistert ein altbekanntes Gespenst durch die Gazetten: Deflation. Sie macht den Experten mehr Angst als eine hohe Inflation. Während Inflation vor allem die Planungen von Unternehmen und Haushalten durcheinanderbringt, besitzt die Deflation ein ganz spezielles Problem. Unter Deflation versteht man in der Volkswirtschaftslehre einen allgemeinen, signifikanten und andauernden Rückgang des Preisniveaus. Der wirtschaftswissenschaftlich Unbedarfte [...]

Diesen Artikel weiterlesen »